Was bringt uns dieser Monat, und wie können wir seine Qualitäten in unserer aktuellen Situation nutzen?

April ist der 4. Monat im Jahr und die Zahl 4 steht für Struktur, Ordnung, Arbeit, Zuhause und Sicherheit. Die Energie dabei ist symbolisch vergleichbar mit einem Quadrat – vier gleichlange gerade Linien verbunden und alle Seiten sind geschlossen. Die 4 ist eine introvertierte Zahl und fördert alles im Sinne von Rückzug, Einkehr und begleitet in die eigenen Gefühlswelten. Sie unterstützt uns dabei, unser Innenleben zu sortieren, aufzuräumen und neu zu erforschen. Die Energie dabei folgt immer von innen nach außen.

Sobald wir innere Ordnung, Struktur und emotionale Sicherheit in unserem Innenleben tragen, erfahren wir innere Stabilität und Stärke, können uns neu ausrichten, neue Lösungen und Ideen er-finden. Besonders die April-Qualität lässt uns verstärkt neue Erkenntnisse gewinnen, durch Gedankenhygiene und neue Ordnung.

Die April-Qualität unter Berücksichtigung der Jahresqualität 2020:
Bilden wir die Quersumme von 4+2+0+2+0=8, so erhalten wir die 8. Die 8 steht für Macht, Mut, Fülle, Unendlichkeit und Ausgleich.
Wenn wir die Zahl 8 optisch betrachten, dann ist sie auch in sich geschlossen, diesmal nicht zum Rückzug, sondern zur Zentrierung. Die 8 ist oben und unten gleich und erinnert an das Gesetz der Entsprechung: „Wie innen so außen. Wie oben so unten. Wie der Geist so der Körper.“

Die Qualität der 8 fordert uns dazu auf, die eigene Macht wieder zu entdecken:
Weg von der Ohnmacht und hin zur Handlungsfähigkeit zu gelangen, sich in Achtsamkeit zu üben und innere Stärke zu generieren, unser eigenes Leben zu würdigen und die innere Fülle anzuerkennen.
Wir können die Qualität der 8 nutzen, um wieder in unseren natürlichen Fluss, in unsere eigene Kraft zu kommen und folglich unser Immunsystem zu stärken.

Ich hab hier für euch noch eine praktische Übung mit der Zahl 8, die übrigens auch für Kinder hervorragend geeignet ist:
zur Zentrierung, Steigerung der Konzentration, für mehr Klarheit, Gelassenheit und innere Ruhe.
Legt ein leeres Blatt Papier direkt vor euch hin, zeichnet darauf eine 8 und wiederholt den selben 8er-Verlauf beliebig oft und beliebig lange.
Genauso könnt ihr die 8 auch liegend zeichnen und den Verlauf beliebig nachziehen. Das Blatt soll dabei immer direkt vor euch liegen, sodass der Schnittpunkt der 8 vor eurer Körpermitte gezeichnet werden kann.
Viel Vergnügen dabei und schreibt mir gerne eure Erfahrungen!

Portaltage laut Mayakalender:
Portaltage haben laut dem Mayakalender eine besondere Schwingung. Diese können wir bewusst nutzen und können uns bei Entwicklungsprozessen unterstützen – wir können, müssen natürlich nicht. Oft erleben wir an diesen Tagen uns selbst und unser Umfeld als sehr sensibel. Beobachtet diese Tage, nutzt sie auf eure Art und genießt die Zeit: 18. und 20. April.

Die aktuelle Zeit bringt zum Teil enorme Herausforderungen und zugleich auch viele Entwicklungsmöglichkeiten mit sich. Dabei können Ängste, Zweifel und Sorgen auftreten, die bei jedem einzelnen Menschen völlig unterschiedlich sein können. Hierbei sehe ich es für besonders wichtig, diese Ängste und Emotionen nicht zu verdrängen oder kleinzureden, sondern sie zuzulassen und daran zu arbeiten, zum Beispiel durch Gespräche, Meditation und Reflexion. Gerne unterstütze ich sie in ihren Prozessen und auch wenn es darum geht, die Wurzel (Ursachen, Themen, …) zu finden und vorhandene Blockaden zu lösen.

In diesem Sinne, allen eine kraftvolle Zeit und bleibt gesund!
Alles Liebe, Regina Steinhuber